Das steckt dahinter

«Als unabhängige Stiftung betonen wir mit unseren Trägerverbänden die vielfältigen Chancen der Ingenieurberufe am Bau. Dies gelingt über fesselnde Erfolgsgeschichten und durch Vorbilder. Das schlägt Brücken zum Nachwuchs und schafft Identifikation.»
(Urs von Arx, Initiant des Building-Awards und Präsident der Stiftung bilding)

Ingenieure am Bau sind Schlüsselpersonen. Der Building-Award macht ihre Leistungen sichtbar und bringt Vorbilder hervor. Die Darstellung der Ingenieurarbeit fördert die Anerkennung und das Verständnis. Der Award leistet für die Nachwuchsförderung Wesentliches und gibt wichtige Impulse.

Der Building-Award…

  • zeichnet herausragende Ingenieurleistungen am Bau aus
  • macht den gesellschaftlichen Wert der Ingenieurarbeit greifbar
  • betont die Vielseitigkeit der Arbeit und ihre guten Perspektiven
  • rollt IngenieurInnen den roten Teppich aus und feiert Vorbilder
  • setzt langfristig positive Zeichen für den Berufsnachwuchs

1. Building-Award 2015

Am 18. Juni 2015 fand im KKL Luzern im Beisein von rund 650 Gästen die Verleihung des 1. Building-Awards statt. Im würdigen Rahmen hat die Stiftung bilding in Zusammenarbeit mit der usic, Infra Suisse und dem Schweizerischen Baumeisterverband herausragende, bemerkenswerte und innovative Ingenieurleistungen am Bau vorgestellt und ausgezeichnet. Damit wurde die Förderung des Ingenieurnachwuchses im Bauwesen als wichtiges Ziel publikumswirksam vorangetrieben. Für unterhaltsame Momente sorgte der Komiker und Parodist Michael Elsener, durch den Anlass führte Christa Rigozzi.

Die 13-köpfige Jury unter der Leitung von Prof. René Hüsler konnte 41 Wettbewerbseingaben beurteilen, die 21 nominierten Objekte wurden am 18. Juni mit Videoclips vorgestellt. Dass bereits bei der ersten Ausgabe Projekte von so beeindruckend hoher Qualität eingegangen sind, ist ein Erfolg.

Bilder, Gewinner und weitere Informationen: www.building-award.ch

2. Building-Award 2017

Der Building-Award soll über die Branche hinaus bei den für den Berufsstand wichtigen Schlüsselpersonen Begeisterung wecken und eine Plattform der Begegnung für jene sein, welche die Förderung des Ingenieurnachwuchses im Bauwesen direkt oder indirekt unterstützen.

Nach der erfolgreichen ersten Durchführung geht es in die nächste Runde: Die Verleihung des 2. Building-Awards findet am Dienstag, 20. Juni 2017, im KKL Luzern statt.

Wettbewerbskategorien

  1. Hochbau
  2. Infrastrukturbau
  3. Energie- und Gebäudetechnik
  4. Forschung und Entwicklung
  5. Young Professionals
  6. Nachwuchsförderung im Bereich Technik

Einsendeschluss: 18. Februar 2017.

Ausschreibung und weitere Informationen: www.building-award.ch